Newsroom

re:publica 2016

Newsroom #rpTEN

24.05.2016

Hossein Derakhshan, einer der federführenden BloggerInnen Irans, sprach an Tag 3 auf der Stage 1 der re:publica TEN über den langsamen Tod des intellektuellen Internets.

23.05.2016

Beim Talk "Big Data und Arbeitnehmer: Zwischen Selftracking und Corporate Panopticon" in unserem Themen-Schwerpunkt "Work" diskutierten Andrea Kocsis von ver.di und der Quantenphysiker Andreas Dewes an Tag 3 über Datenspeicherung am Arbeitsplatz. 

18.05.2016

Sie haben das Satire-Kalifat ausgerufen: Das Kollektiv "Datteltäter" übt in seinen YouTube-Clips Gesellschaftskritik und erntet dafür auch viel Hass im Netz. An Tag 2 rütteln sie das Publikum mit ihrem Talk "Datteltäter: Das islamische Empörium" im Themen-Track #Hatespeech auf und lassen niemanden aus.

17.05.2016

Kate Stone ist Unternehmerin und "Creative Scientist" und verbindet online mit offline: Sie generiert Sounds mit Papier. Wie das genau funktioniert, das seht ihr im Video-Interview mit den VolontärInnen des Bayerischen Rundfunks.

17.05.2016

Welche Rolle spielen Smartphones für Geflüchtete auf ihrer langen Reise in ein fremdes Land? Noor Nazrobi befragte afghanische Geflüchtete über ihre Smartphone-Nutzung. Im Talk "Smartphones, Lebensretter auf der Flucht" im Themen-Track "re:fugees" an Tag 2 stellt er seine Verbesserungsideen vor.

13.05.2016

Feministin Laurie Penny erzählt im Video-Interview mit den VolontärInnen des Bayerischen Rundfunks von der Faszination von Fanfiction, der Rolle der Frau als Heldin in neuen Serien und ihrem bisher unerfüllten Wunsch ...

13.05.2016

Fanfiction verändert nicht nur unsere Kultur, berichtet Laurie Pennie in ihrem Talk "Change The Story, Change The World" an Tag 3. Für die Autorin birgt sie sogar das Potenzial in sich, bestehende Herrschaftsstrukturen umzustürzen.

12.05.2016

In der Modeindustrie gibt es eingespielte Zyklen: Wir sollen Kleidung kaufen, tragen und irgendwann wegwerfen, um neue zu kaufen. Muss das so bleiben? Auf der #FASHIONTECH Berlin beschäftigten sich die Talks "How to close the loop – A discussion about the circular fashion industry" und "Digital Fashion Transformation" damit.

12.05.2016

Prashanth Halady von Bosch spricht im Talk "Beyond driving – how a car of the near future could look like" in unserem Track re:think Mobility über das Auto von morgen. Am Beispiel eines Konzeptfahrzeugs erklärt er die neuen Möglichkeiten.

11.05.2016

Highlights gab es viele auf der re:publica TEN. Die VolontärInnen des Bayerischen Rundfunks haben bei den TeilnehmerInnen nach dem persönlichen Best-Of-re:publica nachgefragt. Überraschung!

11.05.2016

Einer der bekanntesten vietnamesischen Blogger ist Bui Thanh Hieu. An Tag 2 berichtet er auf der MEDIA CONVENTION Berlin im Talk "#freeLy: Blogger und die Einschränkung von Informations- und Religionsfreiheit in Vietnam" über die dortige Diskriminierung von Andersdenkenden. Die JournalistenschülerInnen der DJS trafen ihn zum Interview.

11.05.2016

An Tag 3 kritisiert Bundesrichter Thomas Fischer auf der re:publica TEN im Talk "Strafrecht, Wahrheit und Kommunikation" die Gerichtsreporter. Sie würden die Hysterisierung und Skandalisierung in den Vordergrund rücken.

10.05.2016

Warum funktionieren Lügengeschichten so gut? Darum ging es an Tag 3 im Vortrag der Journalistin Ingrid Brodnig. In unserem Themen-Track #Hatespeech empfiehlt sie drei Schritte im Kampf gegen die Verbreitung von falschen Informationen.

10.05.2016

An Tag 3 war Stage 7 ausschließlich für den re:health-Track reserviert: 40 Speaker, 24 Sessions, 15 Stunden Inhalt. Noch nie gab es auf der re:publica so viele Veranstaltungen zum Thema Gesundheit wie in diesem Jahr! Ein Bericht von der Eröffnungs-Keynote und der Zyklus-Tracker-App.

10.05.2016

Videoüberwachung, tragbare Technologie und lernende Maschinen erkennen unsere Gesichter und unsere Stimmen, und sagen unsere Handlungen voraus. In ihrem Vortrag “Know your terrorist credit score!” an Tag 1 will uns Kate Crawford mit ihrer Präsentation eines rechtlichen Rahmens die Angst nehmen.

04.05.2016

Zwischen Sessions und Vorträgen, Workshops und Netzwerken gibt es auf der re:publica TEN auch einige ganz besondere Orte. Die VolontärInnen des Bayerischen Rundfunks nehmen euch in ihrem Video-Beitrag mit.

04.05.2016

Seit 2015 gibt die Deutsche Bahn Daten über Schienennetz und Zugverkehr an EntwicklerInnen frei. Im Track "Work" stellt DB-Datenanalyst Jonas Westphal die neusten Entwicklungen vor. Auf ihn folgt Stefan Kaufmann (Arbeitsgruppe Open Data), der von aktuellen Open-Data-Projekten berichtet.

04.05.2016

Die meisten Internetplattformen gehören einer Handvoll Firmen im Silicon Valley. Das sei unzumutbar, findet Trebor Scholz. In seinem Talk zum Themen-Schwerpunkt "Call It Work" liefert er den Gegenentwurf: Platform Cooperativism.

03.05.2016

In der Podiumsdiskussion "Forderungen an die Politik" verlangten die Geflüchteten Firas Alshater und Fatuma Musa mehr Wohnraum und schnellere Asylverfahren in Deutschland. Ihre Forderungen richteten sie an Florian Pronold (SPD), der als Vertreter der Regierung teilnahm.

03.05.2016

Generatives Design, digitale Fabrikation und schließlich KI – Jeff Kowalski, Chief Technology Officer von Autodesk, entführte die TeilnehmerInnen der re:publica TEN auf Stage 1 in die (nahe) Zukunft.

03.05.2016

Die Balance zwischen Quellenschutz und Informationspflicht ist die Herausforderung des investigativen Journalismus. Die Ansichten darüber, welche Seite wichtiger ist, gehen bei der Diskussion über die “Panama Papers: Investigative Journalism and the 'Lügenpresse' in the age of Big Leaks” weit auseinander.
 

03.05.2016

Klimawandel, Bergbau oder Landraub: Der Lebensraum von immer mehr Menschen ist entweder massiv bedroht oder bereits verschwunden. Doch es gibt weder Rechte auf die sie sich berufen können, noch Gesetze, die sie schützen. Soziologin Saskia Sassen gibt ihnen auf Stage 1 eine Stimme.

03.05.2016

Wir stehen kurz vor der vierten industriellen Revolution. Doch davon profitiert nur eine Minderheit. Eva Susanna Kunze entkräftet in ihrem Talk "Colleague Robot – Industry 4.0 and its social effects on inequality and society" im Track "Work" die Versprechungen der Industrie 4.0.

03.05.2016

Das Netz mit Liebe fluten – das ist der Appell der Bloggerin Kübra Gümüşay. In ihrem emotionalen Vortrag "Organisierte Liebe" zum re:publica TEN-Schwerpunkt #Hatespeech ruft sie dazu auf, das Positive in Kommentarspalten, Foren und auf Twitter zu zelebrieren.

03.05.2016

Für Friedemann Karig ist die Digitalisierung für die Gesellschaft so einschneidend wie das Erwachsenwerden. In seinem Talk "Die pubertäre Gesellschaft und das Netz" zum Themen-Schwerpunkt #Hatespeech spricht er über die Überforderung der Menschen mit diesem Wandel.

03.05.2016

YouTube-Comedian Firas Alshater alias "Zukar" erklärt den Deutschen in seinen Videos, wie es ist, Flüchtling zu sein. Geflüchtete erfahren von ihm, wie die Deutschen ticken. Auf der Subkonferenz "re:fugees" erzählt er, warum ihm die Reaktionen auf seine Clips Hoffnung auf ein gutes Zusammenleben zwischen Deutschen und Neuankömmlingen machen.

03.05.2016

Im "Crashkurs Persönlichkeitsrechte" an Tag 2 der re:publica TEN erklären die Rechtsanwälte Roman Portack und Ansgar Koreng, warum Bewertungsportale kritische Kommentare oft löschen. Dahinter steckt meistens eine unscharfe Trennung von Meinung und Tatsache – ein Unterschied, den jede und jeder kennen sollte

03.05.2016

Gerade in Kriegsregionen sind Information und Propaganda oft nur schwer voneinander zu trennen. Enthüllungs-Journalist Aric Toler von Bellingcat gibt an Tag 2 mit "Open Secrets: Crowdsourcing Russia's Wars in Ukraine and Syria" Tipps, wie man Daten systematisch verifiziert.

03.05.2016

Die Ahnungslosigkeit ist ein großes Problem in unserer Zeit. An Tag 2 auf der Hauptbühne erklärt Gunther Dueck die "Cargo-Kulte" und hat auch gleich eine Lösung parat.

03.05.2016

Die Veröffentlichung eines Fotos von einem toten Baby durch die Bild-Zeitung sei laut der zuständigen Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) ein Verstoß gegen die Würde des Menschen. Auf der MEDIA CONVENTION Berlin diskutieren Bild-Online-Chef Julian Reichelt und KJM-Vorsitzender Andreas Fischer über den Fall.

03.05.2016

Auf der MEDIA CONVENTION Berlin erklärt der Tübinger Professor Bernhard Pörksen an sechs Beispielen, was virales Storytelling ausmacht. 

03.05.2016

Dieses Jahr haben wir das Thema Virtual Reality zum Schwerpunkt auf der re:publica TEN erklärt. Die VolontärInnen des Bayerischen Rundfunks nehmen euch mit auf einen kleinen Video-Rundgang, der Lust darauf machen soll, die immersive Technologie der VR selbst zu erfahren.

RSS - Newsroom abonnieren