Dezentral, vernetzt und nachhaltig – Ideen für eine bessere Klimawelt

Science & Technology
re:publica 2016

Kurzthese: 

Die Welt wird immer digitaler. Bestehende klimaschädliche Technologien werden so von innovativen und nachhaltigen Lösungen abgelöst. Für eine bessere Klimawelt. Wir wollen mit unseren Gästen Trends in ausgewählten Branchen entdecken.

Beschreibung: 

Gemeinsam diskutieren wir klimarelevante Lebensbereiche (Energieversorgung, Mobilität, Ernährung), in denen digitale Lösungen einen deutlichen Unterschied machen.

  • Die Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien wird dezentraler und volatiler, digitale Steuerung ist da ein Muss.
  • Die Mobilität wird elektrisch und Autobatterien können ins digitale Stromsystem eingebunden werden. Die intelligente Vernetzung verschiedener Fahrzeuge ermöglicht neue Wege: mit allen Verkehrsmitteln jederzeit mobil sein, ohne eines besitzen zu müssen- und sogar ohne selbst zu fahren.
  • Lebensmittel werden nachhaltiger erzeugt und können über digitale Plattformen gezielt und gelangen direkter zum Kunden.

 

Präsentiert von WWF und LichtBlick.

Stage 4
Montag, 2. Mai 2016 - 14:45 bis 15:45
Deutsch
Diskussion
Beginner

Tracks

Tracks: 

Speakers

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
CHORA, TU Berlin
Executive Director
Münster University of Applied Sc.