Ist die Gesellschaft reif für autonomes Fahren?

Business & Innovation
re:publica 2014

Short thesis: 

Das Autonome Fahren ist in aller Munde und aus der Zukunft des Automobils nicht mehr wegzudenken. Eine Entwicklung, die viele neue Möglichkeiten eröffnet, aber gleichzeitig auch zahlreiche Fragen aufwirft.

Description: 

Werden wir in Zukunft „gefahren“, anstatt selber zu fahren? Brauchen wir künftig noch einen Führerschein? Oder ist das alles nur Science Fiction? Ist die Gesellschaft überhaupt schon bereit für autonomes Fahren? Und wie kann dieser Perspektivenwechsel gesellschaftlich verankert werden? Ist die Technik reif für den Straßenverkehr, und welche neuen Mobilitätslösungen ergeben sich vielleicht daraus? Müssen sich die Städte dann verändern, und wie wollen wir in Zukunft mobil sein?

Diese Fragen und viele mehr wollen wir gemeinsam mit diesen Experten diskutieren:

  • Walter Matthias Kunze, trendquest, beschäftigt sich mit dem „Biorythmus der Gesellschaft“
  • Helmuth Ritzer, CTO der moovel GmbH, entwickelt innovative Techniklösungen für neue Mobilitätskonzepte
  • Tobias Wallisser, Professor für Architektur und Innovative Bau- und Raumkonzepte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart und Experte für Städteplanung

 Moderiert wird die Diskussion von Stefanie Söhnchen, die bei der moovel GmbH für Online Enterprise Interaction und Crowd Innovation zuständig ist. Die Multimedia-Journalistin und Online-Kommunikations-Strategin ist bei moovel fest im Bereich der Mobilitätsinnovation verankert und beschäftigt sich mit Trends und Crowd Innovation dahingehend.

Diese Diskussion ist Teil des re:think mobility-Tracks, präsentiert von Daimler

stage 5
Wednesday, May 7, 2014 - 16:15 to 17:15
German
Discussion
Beginner

Tracks

Speakers

Founder / CEO trendquest
CTO der moovel GmbH
Professor Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart,
Online Communications Strategy
moovel GmbH