Bluescreen auf der Autobahn

Science & Technology
re:publica 2015

Short thesis: 

Autos der Zukunft – Smart, Connected, Hackable. Autos, die sich selbst updaten, Schilder für uns lesen, Spur halten und bremsen sind längst in der Gegenwart angekommen. Doch bleiben IT-Sicherheit und Datenschutz dabei "auf der Strecke".

Description: 

Ein modernes Auto hat einiges mit einem Smartphone gemein: Touchscreen, Bluetooth, Wifi, Internet und SD-Karten-Slot. Allerdings hat ein Auto von allem ein bisschen mehr: Gleich 20 bis 100 Prozessoren sind bei weitem leistungsfähiger als unser smarter Begleiter in der Hosentasche. Und ein Crash kann man in der Regel nicht durch einen Neustart beheben. 

Spätestens wenn 2018 das EU Notrufsystem "eCall", zur Pflicht wird, werden alle Neuwagen mit einer SIM-Karte ausgestattet. Generell entstehen durch die Kommunikation von Fahrzeugen mit der Umwelt ("Car2X") neue Angriffsmöglichkeiten von außen auf die bis dato isolierte Fahrzeugelektronik. Darüber hinaus erscheinen immer mehr Produkte von Drittanbietern und Nachrüstern am Markt, die die als geschlossenes System konzipierte Fahrzeugelektronik mit dem Internet verbinden. Selbst absichern kann man sich nicht; abschalten lassen sich die Systeme nämlich oft nicht.

Diese Syteme lassen Autos nicht nur zum Ziel von Hackern werden, sondern sind auch wahre Datenkraken, die fleißig Daten für den Hersteller sammeln. Trotzdem gibt es derzeit kaum Standards für IT-Sicherheit in Fahrzeugen und niemand, der sie überprüft. Brauchen wir vielleicht Crashtests für Software?

 

STG-9
Wednesday, May 6, 2015 - 17:30 to 18:00
German
Discussion
Beginner

Tracks

Speakers

CISPA Legal Research and Government Relations