Die Vermessung der Medienwelt – Das war die MEDIA CONVENTION Berlin 2015

05052015_pussyriot_sebastiangabsch_klein.jpg

The media activists of Pussy Riot with Elmar Giglinger, CEO of Medienboard Berlin-Brandenburg; credit: Sebastian Grabsch © MEDIA CONVENTION

In der zweiten Ausgabe der MEDIA CONVENTION Berlin vom 5. bis 6. Mai 2015 diskutierten 150 Teilnehmer in 49 Sessions und Veranstaltungen über Trends, Strategien, Erlösmodelle und Medienpolitik. Veranstaltet vom Medienboard Berlin-Brandenburg, wurden in Kooperation mit der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und der re:publica drei Bühnen in der STATION-Berlin bespielt.

Den permanenten Wandel der Medienbranche spiegelte auch die Vielfalt der Sprecher wider: Die MEDIA CONVENTION versammelte so unterschiedliche Persönlichkeiten wie Netflix-Gründer Reed Hastings, ARD-Intendant Lutz Marmor, die Polit- und Medienaktivisten von Pussy Riot, YouTube-Star LeFloid, Springer-Manager Christoph Keese, Blogger Stefan Niggemeier, Staatssekretärin Brigitte Zypries, Investigativ-Journalist Günter Wallraff, den Soziologen Prof. Dr. Harald Welzer, Sky-Deutschland-Chef Marcus Ammon oder Schauspielerin Meret Becker.

Ein Highlight war der Auftritt von Netflix-Boss Reed Hastings am 5. Mai. Vor fast 2000 Zuhörern erzählte er am Dienstag Nachmittag, wie er sich die Zukunft der digitalen Unterhaltung vorstellt und welche Netflix-Aktivitäten er in Deutschland, Europa und der Welt plant.

In den weiteren Sessions der MEDIA CONVENTION Berlin ging es um nichts weniger als die Zukunft des Bewegtbildes schlechthin. Es wurde diskutiert, welche Video-Strategien die großen Online-Player verfolgen, wie man auf YouTube Geld verdient, wie TV und Print zusammenwachsen oder welche Fragen bei der Regulierung neuer Medienplattformen anstehen.

Im Rahmen des "Your Turn" Creator-Video-Wettbewerbs wurden an die sechs Gewinner Geldpreise in einer Gesamthöhe von 70.000 Euro verliehen. Außerdem erhalten sie die Möglichkeit, im neu eröffneten YouTube-Space Berlin an Workshops teilzunehmen sowie Kameras, Schnittplätze und eine Greenbox für ihre Videoproduktionen zu nutzen. Your Turn ist der erste öffentlich und privat geförderte sowie netzwerkunabhängige YouTube-Wettbewerb in Deutschland. Er wurde von endemol beyond organisiert, vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert und von YouTube unterstützt.

An den beiden Abenden konnten Serienfans bei freiem Eintritt die erste Folge der fünften Staffel von "Game of Thrones" sehen, Gamer kamen beim Live Let’s Play zum Zug. Im Exhibition Space der MEDIA CONVENTION Berlin konnten die Besucher schließlich innovative Technologien aus den Bereichen TV, Web, Transmedia, Mobile und Games ausprobieren – von Virtual Reality über Branded Video Publishing bis hin zu automatisierter Animation und der Zukunft des Spielens.

Die besten Fotos vom Kongress findet ihr hier. Noch mehr Infos gibt es auf www.mediaconventionberlin.com

Die Speaker der Session "Making Money on YouTube": Jens-Uwe Bornemann, Xi Chen, Melissa Lee, Florian Mundt und Jeannine Michaelsen (v.l.n.r.); Foto: Sebastian Grabsch © MEDIA CONVENTION

Tags: